Sponsor

Sponsor

Sponsor

Sponsor

Partner

Home

 

 

 

 

 

 

 


 

02.02.2016 / 15:20

Spvgg  -  SG Mannheim  2:2  (2:0)

Das hatten sich die Spvgg-Anhänger wohl als Saisonauftakt anders vorgestellt. Was in Halbzeit eins recht gut klappte, entwickelte sich nach der Pause leider als „Flop“. Eigentlich schade, denn nach einer gelungenen Anfangsphase gingen die Schwarz/Weißen bereits in der 4.Min. durch M.Sutter nach schöner Kombination mit 1:0 in Führung. Auch danach war Sandhofen die spielbestimmende Mannschaft mit weiteren guten Tormöglichkeiten.

Die erste gute Torchance hatten die Gäste in der 36.Min., aber TW E.Tsapoglou reagierte glänzend per Fußabwehr, genau wie nach einem Gästefreistoß vor der Strafraumgrenze kurz danach. So war es dann N.Herwehe in der 39.Min. vorbehalten, für  die Platzherren durcheinen gelungenen  Nachschusstreffer die Führung auf 2:0 auszubauen.

Wer nun  dachte, dass die Akteure auch in Teil zwei der Begegnung  ihren bis dahin gezeigten Tatendrang  fortsetzen würde, wurde jetzt bitter enttäuscht. Während Sandhofen immer mehr das Spielgeschehen aus der Hand gab, kamen die bislang nicht besonders spielstarken Gäste immer besser ins Spiel. Man baute den Gegner förmlich auf, der sich dann mit zwei  leicht vermeidbaren Toren bedanken konnte. Dies geschah zum einen in der 60.Min. mit dem 2:1 Anschlusstreffer durch den völlig freistehenden Zivkovic per Kopfball, während kurz danach in der 67.Min. Kosic zum 2:2 Ausgleichstreffer einnetzen konnte. Die Schwarz/Weißen , die nochmals  in diesem Spiel von Musie Sium gecoacht wurden, hatten bis zum Spielende kaum noch eine Torchance zu verzeichnen und hatten sogar noch Glück, dass Spvgg-Keeper E.Tsapoglou in der 80.Min. per Fußabwehr einen möglichen Gästesieg noch verhinderte.

Warum dieser Leistungsabfall so deutlich kam, wird wohl wieder Coach M.Burosch, der nach seinem Urlaub wieder an Bord ist, zu analysieren haben. Es hat sich gezeigt, dass eine gute Halbzeit bei weitem nicht genügt, ein Spiel erfolgreich zu beenden. Beim nächsten schweren Auswärtsspiel beim ambitionierten ASV Feudenheim muss die Mannschaft zeigen, dass sie doch mithalten kann, um möglichst einen Fehlstart, wie in der Vorsaison,  zu vermeiden.

 

Spvgg II  -  SG Hemsb./Sulzbach  II   1:5  (1:2)

Vor allem im zweiten Spielabschnitt gab es gegen das Spvgg-Team noch drei Tore, die zur etwas zu hohen Heimniederlage führten. Dazu kam auch noch Pech, dass zwei Pfostentreffer nicht den Weg ins gegnerische Tor fanden.

 

WH

 

 

 

 

 

 

 

25.08.2016 / 07:39

17.08.2016 / 08:55

Fußball-Test und Pokalspiele  Saison 2016/17

Endlich ist es wieder soweit und die fußballlose Zeit ist auch für unsere Kicker vorbei. Grund also, sich auf eine neue, spannende Saison gründlich vorzubereiten.Nach dem Trainingsauftakt gab es eine Reihe von Testspielen.Das erste Spiel ging am 17.Juli gegen den Hessischen Bezirks- Oberligisten über die Bühne. Gegen den TV Lampertheim gab es eine knappe 1:2 Heimniederlage. Danach ging es zum ersten Mal in der jüngeren Vereinsgeschichte ab in ein dreitägiges Trainingslager nach Oberauda im schönen Odenwald. Viel  Neues wurde eingeübt und auch der Spaß kam hierbei nicht zu kurz. Hier wurde der Tauberkreis A-Klassenvertreter  FV Oberlauda  mit  7:1 abgefertigt.

Sofort nach der Rückkehr in Sandhofen am Sonntag-Abend empfing man den Hessischen A-Klassen-Vertreter, den VFB Lampertheim, der mit 2:1 nach Hause geschickt wurde.

Im ersten Kreis-Pokalspiel mussten dann die Schwarz/Weißen beim C-Klassen-Vertreter SG Oftersheim II antreten. Hier tat sich das Team äußerst schwer, eine Niederlage zu verhindern. Letztendlich konnte man hier einen 3:4 Sieg landen. Ebenfalls nicht leicht tat sich der Spvgg-Kader im  zweiten Pokal-Spiel beim dem ebenfalls in der A-Klasse spielenden TSV/Amic. Viernheim II, der mit 0:2 bezwungen werden konnte. Bei optischer Überlegenheit und vielen guten Tormöglichkeiten dauerte es allerdings bis kurz vor der Halbzeitpause, bis Sandhofen mit 0:1 in Führung gehen konnte. Gleiches in Teil zwei dieser Begegnung: viele Chancen, aber nur ein weiteres Tor, gegen eine ganz junge, aber ehrgeizige Viernheimer Mannschaft.Ein hochverdienter Sieg, aber  viel zu wenig Tore der Schwarz/Weißen waren es allemal. Am vergangegen Mittwoch dann eine,wenn auch erst in der 2. Hälfte entstandene, deutliche Niederlage mit 5:1 bei Türspor Mannheim.

Das Pokalsspiel am Sonntag gegen Wallstadt konnte mit 3:1 gewonnen werden. Hier sah man bei den Schwarz-Weißen einen starke Leistung. Hoffentlich verläuft auch der Rundenbeginn in ähnlicher Weise.

 

 

Testspiele:

Spvgg  -  TV Lampertheim  1:2

FV Oberlauda  -  Spvgg  1:7

Spvgg  -  VFB Lampertheim  2:1

Türkspor Mannheim - Spvgg 5:1

Pokalspiele:

SG Oftersheim  II  -  Spvgg  3:4

TSV/Amic.Viernheim  II  -  Spvgg  0:2

Spvgg  -  Spvgg Wallstadt 3:1

17.08.2016 / 09:14

Spvgg-Fußballer starten mit Trainingsbeginn für Saison 2016/17

Am vergangenen Sonntag Vormittag begann das Auftakttraining, zu dem Coach Matthias Burosch seine Akteure eingeladen hatte.

Vorstand Fritz Reubold und der Trainer begrüßten die Anwesenden. Bei den hochsommerlichen Temperaturen waren es immerhin 19 Spieler, die beim ersten Training mit von der Partie waren, dabei fehlten noch 4 weitere Spieler, die aus verschiedenen Gründen noch nicht dabei sein konnten Da nur 3 nennenswerte Abgänge vom bisherigen Kader zu verzeichnen waren, kann der Coach fast ausnahmslos auf sein bisher vorhandenes Team zurückgreifen.

Für frischen Wind sollen folgende 6 Neuzugänge sorgen:Fabian Cremerius  und Sebastian Dorn, beide von den A-Junioren des SC Käfertal, Denis Schäfer (FV Ladenburg), Marco Silva de Matos (RW Rheinau), Kevin Alex (VFL Kurpfalz Neckarau), Vassilios Solakis (Enosis Mannheim). Als neuer Assistent kommt noch Josip Zivkovic hinzu.

Außer einem leichten Lauftraining und Ballübungen gab es bei dieser ersten Trainingseinheit zum Schluss noch ein kleines Spielchen auf zwei Tore. Bei einigen Spielern konnte Coach Burosch feststellen, dass diese erfreulicherweise doch einige Kilos an Gewicht abgenommen haben, was sich ganz bestimmt auf ihre Fitness in der neuen Saison positiv auswirken wird. Tipp: Vielleicht sind diese Vorbilder für den einen oder anderen Akteur Grund genug, in dieser Hinsicht an sich selbst noch zu arbeiten.

Das erste Testspiel findet bereits am Sonntag, 17.Juli um 11 Uhr, gegen TV Lampertheim auf dem Spvgg-Gelände statt.

Weitere Testspiele:

Sonntag, 07.August um 17 Uhr, gegen Türkspor Mannheim

Sonntag, 14.August um 17 Uhr, gegen RW Rheinau, beides sind Heimspiele

Auch gibt es zwischendurch ein kleines Trainingslager, vom 22.- 24.Juli, in Ober-Lauda im Odenwald. Dort finden ebenfalls zwei Testspiele statt.

Am Samstag, 30.Juli startet die 1.Kreispokalrunde, wobei die Spvgg um 17 Uhr zu Gast bei der SG Oftersheim II sein wird.

Nachdem das Team in der vergangenen Saison den fünften Tabellenplatz erreichte, erhofft sich Coach M.Burosch natürlich für die neue Pflichtspielrunde eine weitere Steigerung in einer auch dieses Mal sehr starken Mannheimer A-Klasse II. Die Sandhofer Fan-Gemeinde freut sich schon jetzt auf viele gute und erfolgreiche Spiele in der kommenden Saison.

Auch die 2. Mannschaft begann mit der Vorbereitung für die nächste Saison. Trotz mehrer Abgänge hofft Spieleleiter Uwe Vierheller, dass sich die Mannschaft in der Spielklasse halten kann.

Einziger Neuzugang bisher: Marc van Recum von Spvgg 07 Mannheim.

WH

12.07.2016 / 08:29

Umfrage

 

[DOWNLOAD] (39 KB)

01.07.2016 / 09:54


 

Handballer feierten Sommerfest

Nicht gerade einen sonnigen Tag hatten sich die Spvgg-Handballer für ihr diesjähriges Sommerfest am vergangenen Wochenende ausgesucht.

So gab es an diesem Samstag neben einigen Sonnenstrahlen vor allem vieleRegenschauer mit Gewitter-Einlagen. Aber alle diese Unwirtlichkeiten machten den Gästen, Akteuren und den Verantwortlichen, allen voran Abt.Leiter Rigo Hunsinger mit seinem Team, letztendlich nicht allzu viel Kopfzerbrechen, musste man es doch so hinnehmen wie es kam.

Das sportliche Programm begann mit Spielen auf dem Kleinfeldrasen am Clubhaus. Hierbei zeigten die Jugendlichen des Vereins ihr Können bei internen Spielen gegeneinander. Nebenbei hatte ein Helferteam einen Spieleparcour für die Kinder aufgebaut, welcher auch gerne von diesen genutzt wurde. Auch bei den anschließenden Mixed-Spielen (Männer und Frauen gemischt) gab es, wie erstmals im Vorjahr, wieder viel Spaß bei den Aktiven. So war es eigentlich auch gedacht, dass nach de kurz vorher beendeten anstrengenden Hallensaison die Spieler/innen ohne Druck ihre Sportart mit Freude und Entspannung ausführen konnten. Nebenbei macht es auch Sinn, hinterher Freundschaften und Kameradschaft beim gemütlichem Zusammensein zu pflegen. Wie in den Vorjahren gab es wieder neben Gegrilltem und kalten Getränken von den Spenderinnen selbstgebackenen Kuchen in großer Auswahl und Kaffee. Wem es draußen zu unbeständig war genoss diese Spezialitäten im Gymnastikraum des Clubhauses.

Dass sich trotz der Wetterkapriolen doch wieder viele Gäste auf dem Clubge- lände des Vereins einfanden zeigte einmal mehr, dass sich, egal welchen Alters, die aktiven und ehemaligen Handballfreunde dieses Fest nicht entgehen lassen wollen, um ihre Gemeinschaft und den Zusammenhalt weiterhin zu pflegen.

Den Verantwortlichen und Helfern sei deshalb wieder besonders gedankt, denn ohne ihren Einsatz wäre ein solches Fest nicht zu stemmen und es sollte eben so Mut machen, diese Veranstaltung auch für die nächsten Jahre fortzuführen.

WH

 

01.07.2016 / 09:54

[Bearbeiten]

06.05.2016


[Bearbeiten]